Stopover Dubai Reisebericht

Stopover: Dubai in 38 Stunden – Ein Reisebericht

Dubai wird auch die vertikale Stadt genannt. Und das ist nicht übertrieben. 2010 kam das Wahrzeichen der Stadt, die Burj Khalifa, als höchstes Gebäude ins Guinnessbuch der Weltrekorde. Im Gegensatz zu anderen Städten, die für ihrer Wolkenkratzer bekannt sind, fühlt sich Dubai frei an. Zwischen den Gebäuden sind leere, mit Wüstensand bedeckte Bauplätze.
Eine Stadt in der man Atmen kann. Der erste Stopp meiner Weltreise.

Gabelflug statt Umstieg

Burj Khalifa und Skyline von Dubai

Gerade einmal einen Direktflug gibt es von Europa aus nach Australien. Der bisher längste Flug der Welt geht von London nach Perth. Da der Flug aber nicht unbedingt günstig ist, fliegen die meisten über Dubai oder Singapur. Und jetzt kommt der Trick: Statt einen Flug zu buchen, buchst du einfach zwei. Das nennt sich Gabelflug und ist nicht teurer als ein normaler Umsteigeflug. Die Tage deines Aufenthalts kannst du selbst wählen. Bei mir waren es 38 Stunden. Genug Zeit einen ersten Eindruck für die Stadt zu gewinnen.

Vom Flughafen in die Stadt

Dubai Wasserfall in der Dubai Mall

Ab etwa zehn Stunden Aufenthalt lohnt sich ein Besuch in Dubai. Du musst also nicht zwingend einen Gabelflug buchen. Mit genug Umsteigezeit kannst du ebenfalls einen Abstecher in die Stadt wagen. Das Visum gibt es mit dem deutschen Reisepass vor dem Verlassen des Flughafens. Keine Gebühren oder weiteren Nachweise sind erforderlich. Mit dieser Ausreiseerlaubnis kannst du bis zu 90 Tage bleiben.
Die Ausreisekontrolle und der Weg zur Metro hat etwa eine Dreiviertelstunde gedauert.
Ich bin mit der Metro in die Stadt gefahren. Die Fahrt dauert 20 Minuten und kostet umgerechnet etwa 1,92 €* (8 AED). Da es nur drei Metrolinien gibt, kannst du kaum die falsche erwischen. Um das Zentrum der Stadt zu sehen, fahre am besten bis zur Dubai Mall.
Alternativ kannst du auch ein Taxi nehmen. Die Preise liegen laut Taxi Rechner bei 9,62 €* (40 AED) für die Fahrt. Aber Achtung: Gerade zu Stoßzeiten brauchst du mit dem Taxi in die Stadt viel länger, als mit der Metro.

Fortbewegung in Dubai

Straßen von Dubai zum Sonnenaufgang.

Immer wieder habe ich gelesen, dass die Stadt nicht für Fußgänger gebaut wurde. Das wurde mir bereits am ersten Abend bewusst, als ich versucht habe vom Hotel Gevora zur Burj Khalifa zu laufen. Luftlinie etwa zwei Kilometer. Wegzeit: Eine Dreiviertelstunde. Die Fußgängerwege waren teilweise gesperrt oder nicht vorhanden. Die Überquerung der Hauptstraße Sheikh Zayed Road ist nur an den Metrostationen möglich. Ampeln für Fußgänger eine Mangelware. Und Zebrastreifen stellen auch nur eine Halteempfehlung dar.
Trotzdem bin ich am zweiten Tag über 20 Kilometer gelaufen. Es ist also nicht unmöglich.
Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung der Metro. Ziele wie die Dubai Marina, Jumeirah Beach, Palm Jumeirah, die Burj Khalifa bei der Dubai Mall oder der Dubai Frame sind alle mit diesem öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen. Das Ticket brauchst du vor dem Betreten des Bahnsteigs, um eine Schleuse zu öffnen und auch wieder vor dem Verlassen des Bahnsteigs. Also bitte nicht wegwerfen.
Die Züge werden so futuristische gesteuert, wie die Stadt aussieht: Ohne Lokführer. Zwei Zonen reichen für die Strecke vom Flughafen in die Stadt oder von der Stadt bis zur Marina. Die Zonen sind sehr übersichtlich an den Ticketautomaten aufgeführt.

Ticketpreise März 2019
Einzelfahrt 1 Zone: 1,45 €* (6 AED)
Einzelfahrt 2 Zonen: 1,92 €* (8 AED)
Tagesticket 2 Zonen: 5,30 €* (22 AED)

Wenn du es eilig hast oder du die teilweise etwas längeren Wege von den Metrostationen zu den Sehenswürdigkeiten meiden willst, kannst du auf ein Taxi zurückgreifen. Informiere dich vorher beim Fahrer was die Strecke in etwa kosten wird, um böse Überraschungen zu vermeiden. Taxifahren ist hier deutlich günstiger als in Deutschland.

Sehenswürdigkeiten

The Beach JBR

Dubai hat viel zu bieten. Da das Öl der Araber eine endliche Ressource ist, arbeiten sie jetzt schon an ihrem Tourismusangebot, um zukünftige Einnahmequellen zu sichern. Noch nie habe ich so viele unterschiedliche Aktivitäten in einer Stadt angeboten bekommen. Von Skydiving, Helikopterflügen, Quad fahren in der Wüste, Kamelreiten am Strand, Jet Ski fahren oder riesige Monumente besichtigen: Nichts ist unmöglich. Bei einigen Attraktionen lohnt sich eine Buchung vorab, um lange Anstehzeiten zu vermeiden und günstiger Preise zu bekommen.

Die Dubai Mall – Mehr Freizeitspaß als Shoppingvergnügen

Dubai Aquarium in der Dubai Mall

Auf meiner Weltreise bin ich mit einem 60 Liter Rucksack unterwegs. Da ist kein Platz für Reisesouvenirs. Und die Läden in der Dubai Mall liegen weit außerhalb meiner Preisklasse. Trotzdem war es ein Vergnügen durch die Mall zu schlendern. Bunte Läden, ein kunstvoll verzierter Wasserfall, ein Aquarium, dass dir ermöglicht mit Haien zu tauchen, eine Eislaufbahn und außerhalb der Mall die Dubai Fountain, die zwischen 18 und 22 Uhr ihre Düsen sprudeln lässt. Hier lässt sich Zeit verbringen. Außerdem befindet sich im Untergeschoss der Dubai Mall der Eingang zur Burj Khalifa.

Über den Dächern von Dubai

Über den Dächern von Dubai mit dem At the Top Ticket auf die Burj Khalifa.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeiten ist das im Jahr 2010 fertiggestellte höchste Gebäude der Welt. 828 Meter erstreckt sich die Burj Khalifa in die Höhe. Zum Vergleich: Der Kölner Dom ist gerade einmal 157 Meter hoch.
Für den Besuch der Burj Khalifa solltest du etwa zwei Stunden einplanen. Gerade zu Stoßzeiten, wie kurz vor Sonnenuntergang, sind die Schlangen an den Aufzügen sehr lang. Das Ticket buchst du am besten vorab, um Geld und Zeit zu sparen.
Die Plattform im 124. Stock ist unter freiem Himmel und der Ausblick gigantisch. Ich komme mir wie in einem Science Fiction Roman vor. Als würde ich auf das Deck eines Raumschiffes schauen.
Der 125. Stock ist komplett mit Glas verkleidet. Gemütliche Sitze laden zum Genießen ein und du kannst auf einem Bodenmonitor austesten, wie es ist über die Stadt zu laufen.
Das Gebäude hat übrigens 189 Stockwerke. Ein Ticket in den 148. Stock gibt es ab 90 €* (370 AED). Meiner Meinung nach reicht das At the top Ticket für den 124./125. Stock ab 34 €* (141 AED) vollkommen aus. Die beliebten Zeiten, wie der Nachmittag bis Sonnenuntergang, sind etwas teurer, als der Vormittag oder die Stadt bei Nacht.

Preise im März 2019:
Early Hours (bis 14:30 Uhr und ab 19:00 Uhr): 134,05 AED
Prime Hours (15:00 bis 18:30): 205,48 AED

Spaziergang an der Dubai Marina

Ein Spaziergang an der Dubai Marina

Mit der Metro fuhr ich bis zur Station DMCC. Von dort bist du innerhalb von zehn Minuten Fußmarsch am Hafen und kannst entweder eine Bootstour mitnehmen oder aber auch einfach am Wasser spazieren gehen. Hier habe ich das erste Mal ein Symbol für Fahrradfahrer entdeckt. Wie du mit dem Fahrrad ohne entsprechende Wege dorthin kommen sollst, ist mir schleierhaft. Ich habe in der ganzen Stadt keinen einzigen Radfahrer gesehen.
Ich selbst bin bis zum The Beach JBR gelaufen. Wenn du dich für Wassersportaktivitäten interessierst, Kamelreiten möchtest oder einfach baden gehen willst, gibt es hier viele Stände, an denen du diese Aktivitäten direkt buchen kannst. Auch wichtig zu wissen: Der Strand endet nach einem Kilometer in einer Sackgasse. Durch die einzelnen Hotels kannst du nicht wieder zurück zur Marina.

Der Dubai Frame

Dubai Frame als Alternative zur Burj Khalifa.

Um den Tag ausklingen zu lassen, bin ich mit der Metro von der Dubai Marina bis zur Station Al Jafiliya gefahren. Hier gibt es nicht nur einen grünen Park (der allerdings Eintritt kostet) oder eine Joggingstrecke drumherum, sondern auch den Dubai Frame. Wenn du die Stadt gerne von oben sehen möchtest, dir die Burj Khalifa aber zu teuer ist, ist der Dubai Frame mit 12,05 €* (50 AED) eine günstigere Alternative. Aber auch von unten sieht er mit seinem goldenen Giraffenmuster beeindruckend aus.
Für alle Katzenfans: Hier tummeln sich die Straßenkatzen, die sonst nirgends in der Stadt zu finden waren.

Kleidung und Verhaltensknigge

Kamela am Strand

Oft werde ich gefragt, ob man in Dubai verschleiert sein muss. Das ist wirklich ein hartnäckiges Gerücht. Dubai ist eine sehr moderne Stadt. Zwar gehören die meisten Einwohner der islamischen Kultur an, andere Religionen werden aber akzeptiert. Und hier siehst du wirklich alles: Vollverschleierung, Kopftuch, traditionelle Gewänder namens Kandora, normale Straßenkleidung und auch Hotpants mit bauchfreiem Top. Du kannst also quasi tragen was du willst. Nur beim Betreten einer Moschee musst du als Frau ein Kopftuch tragen.
Aus Respekt vor der Kultur der Einheimischen achtest du am besten darauf, dass deine Knie und Schultern bedeckt sind. Gerade im Zeitraum November bis Ende März ist es für viel mehr noch ein bisschen zu kalt. In diesen Monaten liegen die Temperaturen bei angenehmen 10 – 25°. Im Sommer kann es bis zu 48° warm werden.
Badebekleidung ist erlaubt, aber nur an Stränden, Swimmingpools und im Spa Bereich.
Pärchen dürfen in der Öffentlichkeit Händchen halten, mehr aber auch nicht. Und der Handschlag zwischen Männern und Frauen gehört hier nicht zur Tradition.

Weitere Tipps für deinen Dubai Aufenthalt

Fazit

Dubai ist eine lebendige Stadt, in der ich mir als Tourist willkommen vorkam. Die Menschen sind offen und freundlich, es gibt viel zu erleben und die Architektur ist beeindruckend. Auch wenn die Besichtigung der Burj Khalifa nicht gerade günstig war, kann ich dieses Erlebnis nur weiterempfehlen. In 2020 soll übrigens ein noch höherer Turm fertiggestellt werden. Spätestens dann ist die Stadt einen weiteren Besuch für mich wert.

Sonnenuntergang in Dubai.

*Alle Preise mit dem Tageskurs vom 06.03.2019 von 0,24 € pro 1 AED umgerechnet.

Gesamtkosten Dubai

Dubai war der erste Stopp meiner Weltreise. Hier kannst du sehen, wie viel mich mein Dubai Aufenthalt gekostet hat. Wenn du wissen willst wie ich reise und was mich die gesamte Weltreise kostet, dann findest du eine komplette Kostenübersicht hier.

Kosten Dubai für 2 Tage

Nach oben führt auch ein Weg hinab von April WynterBegleite Maddy und ihren Grandpa in die Rocky Mountains!

Im Mai 2020 erscheint mein in Kanada spielender Jugendreiseroman, der durch meine Weltreise inspiriert wurde.

Kann Spuren von Fernweh enthalten!
Erhältlich als eBook und Taschenbuch.

Erfahre mehr!


17 Comments

  1. Ein richtig toller und informativer Artikel ist das! ❤️
    Deine Kostenübersucht find ich auch total praktisch und hilfreich!

    Wahnsinn, was man in Dubai so alles unternehmen kann!

    Danke und ganz liebe Grüße,
    Sabrina von COUCHFLUCHT

    1. Hey Sabrina,

      vielen lieben Dank für die netten Worte.
      Freut mich, dass du die Kostenübersicht hilfreich findest.
      Ja, Dubai hat schon einiges zu bieten.

      Liebe Grüße,
      Alexa

  2. Wahnsinn – für mich ist Dubai immer noch ein Mysterium. Die Stadt und Metropole schlechthin (nebst NY versteht sich). Aber es ist gut zu wissen, dass sich auch bei einem längeren Zwischenstopp die Fahrt in die Stadt lohnt. *g* Das könnte man beispielsweise bei einem Flug nach Thailand einbauen.
    Liebe Grüße Lisa
    #machmaleineauszeit

    1. Hey Lisa,
      dann bin ich mal gespannt, wann es dich nach Dubai verschlägt. Dort gibt es bestimmt auch wunderbare Hotels für dich zum testen. Nimm auf jeden Fall eines mit Dachpool!

      Liebe Grüße,
      Alexa

  3. Ich mag deine Art zu schreiben sehr. Super! Ich war auch schon in Abu Dhabi und Dubai. Tolle Fotos, die du gemacht hast. Dubai ist für Cityfotos wirklich sehr gut. Ich hab dich gerade erst entdeckt und freu mich auf mehr. Würde mich freuen, wenn du meinen Dubai Bericht auch mal lesen würdest. Aber nun werde ich erstmal hier bei dir weiterlesen ….. Liebe Grüße Gina aus Hamburg

    1. Hallo Gina,

      ebenfalls ein toller Dubai Artikel von dir.
      Vielen Dank auch für dein Lob. Ich glaub das nächste Mal probier ich auch mal ein Stopover in Abu Dhabi zu bekommen.

      Liebe Grüße,
      Alexa

  4. Ach wie witzig, wir hatten damals 40 Stunden in Dubai und haben fast das gleiche Programm gemacht 🙂 Haben es auch noch zum Miracle Garden geschafft 🙂

    1. Hey Angie,

      wie witzig ist das denn? =) Oh, der klingt auch toll. Vielleicht schaffe ich es ja den beim nächsten Aufenthalt einzubauen.

      Liebe Grüße,
      Alexa

    1. Hey Nele,

      was hast du denn bei deinem Aufenthalt alles erlebt?
      Als wir da waren hat meine Begleitung auf einmal festgestellt, wie viele seiner Freunde auch kurz nach uns dort waren. Alle um ein paar Tage verpasst.

      Liebe Grüße,
      Alexa

  5. Das ist ja ein toller Beitrag über Dubai! Ich selber war auch schon mal dort, mit der Aida, das heißt der Aufenthalt war leider recht kurz. Sollte ich nochmal nach Dubai fliegen, mache ich mich auf jeden Fall nochmal bei dir schlau. Das mit der Kostenübersicht finde ich auch sehr gut, dann kann man sich schon mal auf die Ausgaben einstellen 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    1. Hey Kerstin,

      wie viele Stunden hattest du denn? Hat hoffentlich für die Burj Khalifa gereicht? 😀
      Das freut mich. Vielleicht kannst du das ein oder andere an Programm mitnehmen.

      Liebe Grüße,
      Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.